Image: Image:

Gastspiel Köln
Divertissementchen - Circus Colonia

Köln, StaatenHaus Saal 1 | 12.02.2017 | 14:30

Zu seinem 175. Jubiläum verspricht der Kölner Männer-Gesang-Verein ein topaktuelles, bombastisches Bühnenspektakel aus der Feder des neuen Cäcilia-Regisseurs Lajos Wenzel:
Als Direktor Gregor Colonia an einem freundlichen Junimorgen – kurz vor der Gala zum 175. Jubiläum seines Circus’ – die Zeitung aufschlägt, fällt ihm vor Schreck fast das weichgekochte Ei auf die weiße Direktorenweste: Sein Circus auf Seite 1: Bodenloses Loch in Manege, Geburtstagsgala abgesagt!
Die Nachricht verbreitet sich wie ein Lauffeuer im Mikrokosmos der Wagenstadt. Besonders die Direktorentochter Cäcilia, von allen nur liebevoll Zilli genannt, trifft es wie ein Schlag. Mit ihrem ersten Aufritt bei der Gala wollte das Mädchen allen zeigen, was ihr Lebenstraum ist: „Durch das Schöne stets das Gute‘“. Der Traum zerplatzt wie eine Seifenblase. Oder kann der junge Stallbursche Pit ihr helfen?
Das große Drama um Ausweichspielorte und Oberverantwortungshüte verwandelt den sonst rheinisch-gemütlichen Circus in ein rasantes Kaleidoskop. Der Direktor ist völlig überfordert, seine Frau verfällt in Schockstarre, der Löwenbändiger schäumt vor Wut, und die Verwaltungsleiterin verstrickt sich in immer neue Berechnungen.
Dann der Schock: Zilli ist verschwunden. Das Mädchen, für viele die letzte Hoffnung, hat sich entschlossen, auf der „Schäl Sick“ ihr eigenes weißes Circuszelt aufzubauen. Wird die Frau Direktor über ihren Schatten springen, das Mädchen zurückholen und Zillis Traum von Poesie und Schönheit wieder eine Bühne geben?

„Circus Colonia“ verwandelt aktuelle Geschehnisse kölscher Kulturpolitik in ein temporeiches Circus-Musical voll rheinischem Humor, politischem Biss und höherem Blödsinn. Ein großes Unterhaltungsspektakel mit traumhaften Balletten, imposanten Chören und gewohnt vielseitiger Musik, bei dem traditionell alle Rollen von Männern verkörpert und alle Dialoge und Lieder in kölscher Mundart vorgetragen werden.

Lajos Wenzel, Regie und Libretto
Bernhard Steiner, Musikalsiche Leitung
Thomas Guthoff, Musikalische Arrangements
Johannes Fromm, Manfred Schreier, Mundartbearbeitung und Liedtexte
Michaela Niederhagen, Choreografie
Bettina Neuhaus, Bühne
Judith Peter, Kostüme
Zillche-Baas Manfred Kölzer, Gesamtleitung

Zurück

© 2017 Bergische Symphoniker