Startseite     Konzerte     Orchester     Freunde & Partner     Service
Login   |   Kontakt   |   Impressum   |   Sitemap
erweiterte Suche  
<<April 2014>>
MoDiMiDoFrSaSo
 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30
heute

Evita

Solingen, Theater | 25.05.2013 | 19:30
Musical von Andrew Lloyd Webber
Liedtexte von Tim Rice

Eine Produktion der Wuppertaler Bühnen

Schon zu Lebzeiten eine schillernde Legende, erlangte Eva Perón nach ihrem tragisch frühen Tod Kultstatus: Aus ärmlichsten Verhältnissen arbeitete sie sich durch ihre Hochzeit mit General Perón in märchenhafter, aber ebenso rücksichtsloser Art und Weise zur First Lady Argentiniens empor. Als Kämpferin für die Rechte des einfachen Volkes wurde sie verehrt wie eine Heilige. Retrospektiv ab ihrem Sterbetag im Juli 1952 betrachtet der junge Student Che Evitas Leben. Nach der ärmlichen Kindheit in Junin geht Eva mit dem Tangosänger Agustín Magaldi nach Buenos Aires. Die schöne Schauspielerin nutzt zahlreiche Liebhaber für den gesellschaftlichen Aufstieg, bis sie auf Juan Domingo Perón trifft. Als der nach ihrer Heirat Präsident wird, ist Eva ist am Ziel ihrer Wünsche, doch bereits schwer krank. Sterbend schwört Evita ewige Liebe zu Argentinien.

Andrew Lloyd Webber und Tim Rice machten Evita in ihrem Musical mit Nummern wie „Don’t Cry for Me Argentina“ unsterblich. Die grandiose Erfindung von Che Guevara als Erzähler, der Evas Leben und Sterben kritisch kommentiert – obwohl die beiden sich im realen Leben niemals begegneten – schafft einen perfekten dramaturgischen Rahmen um die Handlung des Erfolgswerkes.

Tobias Deutschmann, Musikalische Leitung
Pascale-Sabine Chevroton, Inszenierung
Alexandra Burgstaller, Bühne
Tanja Liebermann, Kostüme
Ulrike Olbrich, Dramaturgie